apo3rosen@t-online.deApotheke zu den 3 Rosen, Neißestr. 6, 38226 Salzgitter

Sie befinden sich hier: Startseite > Chronik (Einleitung) > Chronik

3 Männer !

1830 - 1831 Gustav Adolf Behncke studiert Pharmazie in Berlin. Dort besucht er Vorlesungen bei Gustav Rose (über Mineralogie) und Heinrich Rose (über Gifte). Nach seiner Studienzeit tritt er in die Apotheke von Wilhelm Rose ein.
29.09.1835 Die Regierung der Stadt Stettin erteilt Herrn Gustav Adolf Behncke die Konzession zur Errichtung einer eigenen Apotheke in Jarmen.
4.11.1836 G.A. Behncke eröffnet seine Apotheke in Jarmen. Da er seinen akademischen Lehrern, den drei Brüdern Rose, sehr viel für seine Ausbildung verdankt, gibt er seiner Apotheke den Namen "Apotheke zu den drei Roses". Dieser Name wird später in "Apotheke zu den drei Rosen" abgeändert.
Juni 1849 G.A. Behncke zieht nach Berlin; Apotheker Ernst Otto Schultze übernimmt die Apotheke.
September 1857 E.O. Schultze verkauft die Apotheke an Ernst Friedrich Schwerdtfeger.
1875 E.F. Schwerdtfeger stirbt, seine Witwe läßt die Apotheke weiterführen.
1888 Apotheker Paul Schwerdtfeger, Sohn des verstorbenen E.F. Schwerdtfeger, übernimmt die elterliche Apotheke
1913 Der Apotheker und Nahrungsmittelchemiker Dr. phil. Albert Schlicht aus Stralsund kauft die Apotheke.
20er Jahre Bruno Albrecht tritt als Angestellter in die Apotheke ein. Er heiratet später die Tochter von
Dr. A. Schlicht.

An dieser Stelle teilt sich die Chronik in einen Teil, der weiterhin in Jarmen spielt und einen Teil, der nach dem 2. Weltkrieg neu in Salzgitter-Lebenstedt beginnt.
Für beide Teile ist Bruno Albrecht das Verbindungsglied.
Fortsetzung in Salzgitter Fortsetzung in Jarmen
Zur Bildergalerie
Nach oben